Affiliate Marketing

WAS IST AFFILIATE MARKETING UND WIE KÖNNEN WIR SIE DABEI UNTERSTÜTZEN?

Inzwischen setzen viele Unternehmen für die Online Vermarktung ihrer Dienstleistungen und Produkte auf Affiliate-Marketing. Beim Affiliate-Marketing verlinken Betreiber von Seiten mit viel traffic auf Inhalte von Partnerseiten und erhalten dafür eine vorher vereinbarte Provision. Die Werbenden müssen diese nur dann bezahlen, wenn eine der weiter unten beschriebenen Aktionen des Nutzers erfolgt ist.


Wie Sie vermutlich wissen geht es im Marketing primär ums Geld. Das ist auch für Ihren Affiliate Partner der wichtigste Faktor bei der Suche nach passenden Partnerprogrammen. Denn es handelt sich generell um ein weiteres Werbemittel für Ihre Produkte oder Dienstleistungen. Durch ein solches Affiliate-Programm erzeugen Sie neuen Traffic auf Ihrer Seite und dadurch auch neue Leads und Verkäufe. 

Selbstverständlich macht ein solcher Partner dies nicht umsonst und die Vergütung muss passend verhandelt werden. 


EINIGE WICHTIGE FAKTOREN, UM EINEN PASSENDEN PARTNER ZU FINDEN, SIND: 

  • Provisionshöhe
  • Aktualität
  • Werbekostenzuschuss


Auf jeden Fall ist es sinnvoll, regelmäßig die Höhe der Provisionen der Konkurrenz zu checken. Da sich die Akquise solcher Partner mit einer ausreichenden Reichweite teilweise als sehr langwierig herausstellt, können wir Sie dabei unterstützen. Wir beschäftigen uns bereits seit Jahren mit dem Bereich des Online Marketings und nutzen für unsere eigenen Shops selbst solche Partnerprogramme.


Also kontaktieren Sie uns und wir gestalten für Sie eine individuelle Lösung.


EINE WIN-WIN-SITUATION FÜR ALLE PARTEIEN!

Wenn die Zusammenarbeit zwischen Händler und Affiliate seriös ist, entstehen Vorteile für alle Beteiligten.


Der Kunde


Der Kunde erhält zusätzliche Informationen, die der Händler selbst in der Regel nicht bieten kann. Denn bei einem Produkt lässt sich beispielsweise ein umfangreiches Video drehen, oder ein direkter Vergleich zu einem Konkurrenzprodukt ziehen. Auch Demonstrationen zur richtigen Bedienung und ein Einblick in ein digitales Produkt sind weitere Möglichkeiten. Dazu kommt, dass die Vergütung des Partners in der Regel nicht auf den ursprünglichen Preis addiert wird, sondern diese reduziert leicht die Marge des Händlers. Dadurch bekommt der Kunde einen großen Mehrwert und muss dafür nicht zahlen.


Der Händler


Aus Sicht des Händlers sind Affiliates attraktive Werbepartner. Alle Kosten die durch sie entstehen variabel und abhängig vom erzeugten Traffic bzw. Umsatz. Bezahlt werden diese also nur dann, wenn sie auch tatsächlich Käufe generieren. Die Kosten dafür werden dabei von vorne herein festgehalten, sodass das Unternehmen auf jeden Fall nicht nur seinen Umsatz steigert, sondern zudem auch mehr Gewinne erzielt (Pay per Lead, Pay per Click, Pay per Sale).

Außerdem hat der Händler die Möglichkeit die Kontaktdaten des Kunden zu speichern und bekommt dadurch oft die Möglichkeit diesen zu weiteren Einkäufen anzuregen. Somit ist der Aufbau eines größeren Kundenstammes möglich. Affiliate Partner helfen zusätzlich, dass die Marke des Händlers gestärkt wird. Denn diese machen Werbung für das Produkt, umfangreiche Tests und bedienen häufig Plattformen (beispielsweise Blogger), die der Händler selber nicht unbedingt bespielt.


Die Affiliates


Affiliates gewinnen den Zugang zum Kunden, welches im Onlinemarketing viel Wert hat. Der Partner hat jedoch keine eigenen Produkte und kann dadurch ohne den Händler keine Vergütung aus diesem holen. Da es möglich ist, dass dieser für mehrere Händler tätig ist, kann dieser seinem Netzwerk immer das passende Produkt anbieten. Wird die Transaktion abgeschlossen, muss er sich um nichts kümmern und erhält gleichzeitig seine Provision.

Der Affiliate selber hat meistens nur sehr geringe Fixkosten. Sein Erfolg hängt davon ab, wie viele Benutzer er erreichen kann und wie interessiert diese auf die Angebotenen Artikel des Händlers reagieren.


PROVISIONSBERECHNUNG BEI AFFILIATE PROGRAMMEN

Wie alle Marketingmaßnahmen klappt auch das Affiliate-Marketing nicht von alleine. 

Werbetreibende sowie auch die Affiliate-Partner verdienen nur dann Geld, wenn sie passende Partner finden und die vereinbarte Leistung erfolgreich erbracht wird. Um dies sicher zu stellen sollten unbedingt die angebotenen Produkte des Werbenden zu dem Themenfeld des ausgesuchten Affiliate-Partners passen, da sonst die entscheidende Zielgruppe nicht effizient erreicht wird.


Ein weiterer entscheidender Punkt ist das gewählte Abrechnungsmodell. Dabei bestimmt der Händler, wann die Provision ausgezahlt wird. Nur dann, wenn die vordefinierten Kriterien erfüllt sind, entstehen Kosten für den Verkäufer. Die Möglichkeiten reichen dabei vom einfachen Klick auf den Link bis hin zum Abschluss eines Abonnements. Daher gibt es unterschiedliche Modelle:


  • Pay per Click
    Provision beim Klick auf einen Affiliate-Link.
  • Pay per Lead:
    Provision für die Vermittlung von Interessenten, die durch eine bestimmte Aktion Informationen beim Werbenden hinterlassen (Registrierung, Newsletter-Anmeldung, Download, ...).
  • Pay per Sale:
    Die Provision wird nach Verkäufen berechnet, die über den Affiliate-Link generiert wurden. Dabei kann dies ein Festbetrag pro Verkauf sein oder aber auch ein Prozentsatz des dadurch generierten Umsatzes.
  • Lifetime:
    Die Provision wird über den gesamten Zeitraum der durch den Affiliate-Links vermittelten Geschäftsabschluss gezahlt (Abonnements).


Eine Kombination dieser Abrechnungsmethoden ist selbstverständlich auch möglich.


Anfrage zum Affiliate Marketing erstellen

  •